Bewerbungstipps für Mütter

› von Claas Appold • Flensburg • 24.01.2017

txn-a. Eltern, die nach der Elternzeit auf der Suche nach einem neuen Beruf sind, punkten bei einer Bewerbung häufig durch ihre Soft Skills wie Teamfähigkeit, Sozialkompetenz, Fähigkeit zum Multitasking und Kommunikationsstärke.txn- a. Viele gut ausgebildete Frauen geben, wenn es um die Gründung einer Familie geht, ihren Beruf zunächst auf, um sich einige Jahre aufopfernd um die Erziehung ihrer Kinder zu kümmern. Doch sind die aus dem Gröbsten raus, möchten sich...

106x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Wenn nach der Elternzeit alles anders...

› von Claas Appold • Flensburg • 05.01.2017

txn-a. Mobbing nach der Elternzeit muss nicht sein: Aufklärung und offene Gespräche tragen zum gegenseitigen Verständnis bei. Und kommt es doch zum Konfliktfall, gibt es verschiedene Lösungsansätze.Mobbing am Arbeitsplatz txn- a. Mütter, die nach längerer Abwesenheit an ihren alten Arbeitsplatz zurückkehren, haben es mitunter schwer. Denn sie bieten viele Angriffspunkte, weil sich über die Zeit die Situation am Arbeitsplatz grundlegend...

127x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Frauen in der Versorgungsfalle

› von Claas Appold • Flensburg • 01.06.2016

txn-a. Gemeinsam ist es auch im Alter leichter. Wenn Frauen aber allein für ihre Rente ver-antwortlich sind, sieht es für viele finanziell schlecht aus. Experten raten deswegen dringend dazu, sich möglichst frühzeitig mit der Finanzplanung für den LeRentenansprüche txn- a. In vielen Ehen in Deutschland geht es noch klassisch zu: Frauen kümmern sich um den Haushalt und die Kinder. Ihre Männer sorgen für das Einkommen und die Rente. Altersvorsorge? Die überlässt jede dritte Frau in...

124x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Mit gutem Beispiel voran gehen

› von Claas Appold • Flensburg • 13.04.2016

txn-a. Karriere und Kind schließen sich längst nicht mehr aus. Denn Kinder von berufstätigen Müttern haben im Durchschnitt bessere Schulnoten und eine höhere Leistungsmotivation.Kind und Karriere txn- a. Der Spagat zwischen Familie und Beruf ist für viele Frauen in Deutschland noch immer eine Herausforderung: Eine Mutter, die ihren Job aufgibt, um als Hausfrau voll und ganz für ihr Kind da zu sein, wird schnell als...

428x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Gemeinsam stark im Beruf

› von Claas Appold • Flensburg • 25.02.2016

txn-a. Ein Job, zwei Mitarbeiter, so funktioniert Jobsharing. Besonders für junge Mütter ist diese moderne Arbeitsform oft die ideale Lösung, um Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren. Jobsharing txn- a. Gesteigerte Produktivität, weniger Krankmeldungen, zufriedenere Mitarbeiter und insgesamt weniger Fluktuation: Viele Unternehmen haben festgestellt, dass ein Abweichen von der typischen 40- Stunden- Woche ihre Angestellten...

387x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Erwerbstätigkeit in Deutschland...

› von Claas Appold • Flensburg • 10.02.2016

txn-a. Die Dienstleistungsbranche wächst kontinuierlich. In keinem anderen Gewerbe stieg die Zahl der Erwerbstätigen 2015 so stark an.Weniger Arbeitslose, Dienstleistungsbranche boomt txn- a. Der Arbeitsmarkt erholt sich in großen Schritten: Laut Statistischem Bundesamt erreichte die Zahl der Erwerbstätigen im dritten Quartal 2015 den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung....

419x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Wenn Eltern zu Azubis werden

› von Claas Appold • Flensburg • 22.09.2015

Von flexiblen Ausbildungszeiten profitieren nicht nur junge Mütter und Familien: Unternehmen können so auch zukünftiges Fachkräftepotenzial erschließen, das ansonsten wahrscheinlich ungenutzt bliebe.Ausbildung in Teilzeit txn- a. In Zeiten des Arbeitskräftemangels sollten Unternehmen neue Wege gehen und mehr Rücksicht auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter nehmen. Dazu gehört auch die Ausbildung junger Mütter und Väter in Teilzeit. Wie...

497x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Selbstmarketing statt Selbstzwei...

› von Claas Appold • Flensburg • 10.09.2015

txn-a. Frauen sind heute so gut ausgebildet, wie nie zuvor. Wenn sie ihre Kompetenzen selbstbewusst in das Berufsleben einbringen und kommunizieren, können sie mehr Wertschätzung und Anerkennung gegenüber ihren männlichen Kollegen erreichen.Frauen und Karriere txn- a. Die Frage, wie Frauen in Deutschland künftig Karriere machen werden, bleibt spannend. Denn um die politisch gewollten und wirtschaftlich gewünschten 30 Prozent Frauen in Führungspositionen zu erreichen, muss sich...

451x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Flexibilität ist nicht genug

› von Claas Appold • Flensburg • 25.08.2015

txn-a. Dem Job zu flexiblen Arbeitszeiten nachzugehen, ist für Eltern eine wichtige Komponente, um Beruf und Familie zu vereinbaren. Unternehmen profitieren von qualifizierten Arbeitskräften und können beispielsweise durch Jobsharing-Modelle dafür sorQualifizierte Teilzeitarbeit txn- a. Immer mehr Menschen arbeiten in Teilzeit. Laut Bundesagentur für Arbeit hat mittlerweile gut jeder vierte sozialversicherungspflichtig Beschäftigte seine Stundenzahl reduziert. Doch was oft nach individuellen...

606x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Fremdsprache vor Ort lernen

› von Claas Appold • Flensburg • 03.07.2015

Fremdsprache vor Ort lernentxn- p. Das englische Eastbourne liegt direkt an der Südküste und ist für seine vielen Sonnenstunden berühmt. Ebenfalls erwähnenswert ist, dass die rund hunderttausend Einwohner Eastbournes nahezu dialektfreies Englisch sprechen. Dies ist...

392x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Charmant „Nein“ sagen

› von Claas Appold • Flensburg • 09.03.2015

txn. Charmant „Nein“ zu sagen lässt sich trainieren und hilft, dauerhaft leistungsfähig zu bleiben.txn. „Schatz, holst du heute die Kinder nach der Arbeit ab?", „Frau Meier, können Sie diesen Fall auch noch bearbeiten?", „Mama, fährst du mich zum Fußball?" Viele berufstätige Mütter beantworten jede dieser Frage mit „Ja." Doch...

285x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Frauen wollen alles und das möglichst...

› von Claas Appold • Flensburg • 21.10.2014

txn. Prioritäten setzen, Strukturen schaffen und auf die eigenen Bedürfnisse zu achten, hilft nicht nur Müttern dabei, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit zu schaffen. Damit ist ein wichtiger Schritt in Richtung Burnout-PräventioSchutz vor Burnout txn. Burnout trifft oft diejenigen, die es allen recht machen wollen. Oder jene, die ihr Selbstbewusstsein über die Anerkennung im Job definieren, dabei aber vergessen, auf ihre eigenen Bedürfnisse zu achten. Und Frauen...

182x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Mit Schließfächern die Schüler...

› von Claas Appold • Flensburg • 13.10.2014

txn. In Schulschließfächern sind persönliche Dinge, Bücher und Wertsachen der Schüler sicher verstaut und der kindliche Rücken wird auf dem Schulweg entlastet. Rückenschmerzen vorbeugen (Bad Lausick/txn). Lernmotivation ist immer auch eine Frage der körperlichen Befindlichkeit. Vor diesem Hintergrund gewinnt eine Untersuchung an Gewicht, die im Rahmen der Präventionskam- pagne „Denk an mich. Dein...

154x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Ein Spagat auf der Armutsgrenze

› von Claas Appold • Flensburg • 12.06.2014

txn. Sogenannte Einelternfamilien sind deutlich häufiger von Armut bedroht. Kein Wunder – denn der Spagat zwischen Kind, Haushalt und Beruf ist nicht einfach. Angesichts des Fachkräftemangels erwarten Arbeitsmarktexperten, dass sich die Situation fürAlleinerziehende Frauen in Deutschland txn. „Es gibt Tage, da ist irgendwie der Wurm drin: Das Sportzeug ist noch im Trockner, Lukas will lieber lesen als Zähne putzen und ich habe einen dringenden Termin im Büro und muss pünktlich los....

127x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Schweigen ist Silber, Reden ist ...

› von Claas Appold • Flensburg • 12.03.2014

txn. Eine Fremdsprache vertiefen oder einen Kurs zur besseren Kommunikation am Arbeitsplatz besuchen: Mütter, die wieder ins Berufsleben zurück wollen, sammeln Pluspunkte beim Arbeitgeber, wenn sie schon in der Elternzeit Initiative zeigen, um ihre QualElternzeit zur Weiterbildung nutzen txn. Die Mehrzahl der Arbeitnehmer würde sich gern weiterbilden. Wie eine Forsa- Studie gezeigt hat, sind 60 Prozent der Arbeitnehmer dazu bereit, ihr berufliches Wissen durch persönliches Engagement auszubauen....

123x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Qualifizierte Mütter profitieren...

› von Claas Appold • Flensburg • 27.02.2014

txn. Die Bildungsprämie wurde als Förderprogramm für Weiterbildungen noch bis zum 30. Juni 2014 verlängert. Eine sinnvolle und kostengünstige Gelegenheit für junge Mütter, sich mit einem Fachkurs auf die Rückkehr an ihren Arbeitsplatz vorzubereiteBildungsprämie verlängert txn. Wer sich beruflich weiterentwickeln möchte, hat seit 2008 die Möglichkeit, mit der Bildungsprämie finanzielle Unterstützung vom Staat zu erhalten. Aktuell hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung...

116x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Mütter als Fachkräfte gefragt

› von Claas Appold • Flensburg • 14.02.2014

txn.Zurück in den Job txn. Immer mehr Mütter minderjähriger Kinder sind berufstätig – heute bleiben nur noch rund 30 Prozent der Frauen nach der Elternzeit zu Hause. Der Großteil kehrt zurück ins Berufsleben. Die Gründe sind so einleuchtend...

101x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Alte Rollenbilder dominieren nach...

› von Claas Appold • Flensburg • 16.12.2013

Frauen haben jetzt die Chance, ihre Kompetenz vor allem auch in typischen „Männerberufen“ einzubringen.Weiter in getrennten Welten? txn. Im Laufe der letzten zwanzig Jahre ist der Anteil erwerbstätiger Frauen kontinuierlich gestiegen. Trotzdem ändern sich die Geschlechterrollen kaum. Auch wenn es in Deutschland immer mehr berufstätige Frauen...

131x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Neue Website „Ytong – Dein Stein“...

› von Claas Appold • Flensburg • 01.10.2013

Unter www.ytong-dein-stein.de finden Porenbeton-Fans eine Vielzahl von Tipps und Anregungen, um mit dem leicht zu bearbeitenden Baustoff kreative Figuren zu gestalten.Kreative Freizeitgestaltung mit Porenbeton Duisburg/txn. Künstlerisch- handwerkliches Arbeiten ist für viele eine sinnvolle Freizeitgestaltung. Wer seine Kreativität in Form bringen möchte, kommt an Porenbeton nicht vorbei. Der Baustoff...

193x gelesen • keine Kommentare

weiter ›

Mütter punkten mit Soft Skills

› von Claas Appold • Flensburg • 13.08.2013

txn. Mütter sollten ihre Familienphasen in einer Bewerbung erwähnen. Denn oft konnten sie in dieser Zeit ihre soziale Kompetenzen stärken, die beispielsweise zur effektiven Arbeit im Team beitragen.Tipps für die erfolgreiche Bewerbung txn. Ist die Elternzeit vorbei, wollen viele Mütter zurück in ihren Job. Oft sehen sie sich jedoch größeren Hürden gegenüber als Väter mit vergleichbarer Qualifikation. Der Grund: In den meisten Familien...

85x gelesen • keine Kommentare

weiter ›